Elektronischer Kontoauszug

Die clevere Alternative zum Kontoauszugsdrucker

Sie nutzen bereits Online-Banking und könnten eigentlich auf Ihre papierhaften Kontoauszüge verzichten? Der elektronische Kontoauszug dient als vollständiger Ersatz zum papierhaften Auszug für Ihre Konten - stellen Sie jetzt um, direkt in Ihrem Online-Banking.

Papierloser Kontoauszug

Mit der Umstellung auf den elektronischen Kontoauszug erhalten Sie Ihre Kontoauszüge als PDF-Dokument in das elektronische Postfach in Ihrem Online-Banking eingestellt. Für das Öffnen der PDF benötigen Sie lediglich einen Adobe Reader, der hier kostenlos heruntergeladen werden kann.

Sie können selbst entscheiden, ob Sie Ihre Kontoauszüge künftig zu Hause ausdrucken, abspeichern oder einfach im elektronischen Postfach bis zur automatischen Löschung liegen lassen möchten.  

Umstellung auf den elektronischen Kontoauszug

Mit dem elektronischen Kontoauszug bieten wir Ihnen einen vollständigen Ersatz zum gedruckten Auszug für Ihre privaten Giro-, Spar-, Darlehenskonten und Termingelder an.

Wenn Sie Ihre Konten auf den elektronischen Kontoauszug umstellen möchten, können Sie die Freischaltung selbst in Ihrem Online-Banking veranlassen:

  • Melden Sie sich im Online-Banking an und wechseln Sie in den Menüpunkt "Postfach"
  • Wählen Sie Ihren Kundenstamm und die Aktion "Anmelden" aus
  • Öffnen Sie die Vereinbarung und erkennen diese durch Setzen eines Haken an
  • Bestätigen Sie den Anmeldevorgang mit einer gültigen TAN

FAQ - Häufige Fragen zum elektronischen Kontoauszug

Wie stelle ich auf den elektronischen Kontoauszug um?

Nach erfolgtem Login im Online-Banking klicken Sie in der Navigationsleiste auf "Postfach".Dort können Sie in der Übersicht Posteingang bei der gewünschten Person über klicken auf "Anmelden" das Konto zum elektronischen Kontoauszug anmelden. In der sich darauffolgenden Maske müssen Sie die Vereinbarung lesen und anerkennen. Über die Eingabe Ihrer TAN bestätigen Sie die Anmeldung zum elektronischen Kontoauszug.

Eine bebilderte Anleitung für die Umstellung auf den elektronischen Kontoauszug (PDF) finden Sie weiter oben.  

Für welche Kontoarten kann ich den elektronischen Kontoauszug erhalten?

Wenn Sich für den elektronischen Kontoauszug anmelden, erhalten Sie automatisch für alle privaten Giro -, Spar- , Termingeld und Darlehenskonten den elektronischen Kontoauszug. Zusätzlich zum elektronischen Kontoauszug werden Ihnen auf Wunsch Ihre Kreditkartenabrechungen oder auch elektronische Order- und Wertpapiermitteilungen bereitgestellt. Für die Freischaltung der elektronischen Order- und Wertpapiermitteilung wenden Sie sich bitte an Ihren Kundenberater.

Wann erfolgt der Versand eines Zwangskontoausugs per Post?

Nach der Zustellung des elektronischen Kontoauszuges in Ihr Postfach im Online-Banking haben Sie 35 Tage Zeit, den Auszug zu öffnen. Nach Ablauf der 35 Tage erfolgt der Versand des Auzugs per Post als Zwangsauszug.

Für welche Konten kann ich mich im Online-Banking freischalten

Jeder ausgebene VR-NetKey ist auf eine natürliche Person ausgestellt. Eine Freischaltung für den elektronischen Kontoauszug ist nur möglich, für Konten bei denen der VR-NetKey-Inhaber Kontoinhaber, Mitkontoinhaber oder gesetzlicher Vertreter ist (z.B. Kinder unter 18 Jahren). Konten für die der VR-NetKey-Inhaber als Bevollmächtigter tätig ist (z.B, Konten des Ehepartners, Konten von Kindern über 18 Jahre, Vereinskonten, Firmenkonten), können nicht selbständig freigeschaltet werden. Bei diesen Konten fehlt in der Anmeldemaske zum elektronischen Kontoauszug der "Anmelden"-Button. Bitte wenden Sie sich in diesem Fall an Ihren Kundenberater.

Welche Vereinbarungen gelten für die Teilnahme am elektronischen Kontoauszug?

Um am elektronischen Kontoauszug teilnehmen zu können, müssen Sie mit uns die Vereinbarung über die Nutzung des elektronischen Postfachs abschließen, entweder im Online-Banking durch öffnen der Vereinbarung und Eingabe einer TAN-Nummer zur Anmeldung oder beim Bankberater durch Unterschrift auf dem Formular. Sie finden die Vereinbarung auf unserer Internetseite in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB).

Welche Konten sind vom elektronischen Kontoauszug ausgeschlossen?

Gemäß der Vereinbarung über die Nutzung des elektronischen Postfachs (Punkt 8 "Anerkennung durch Finanzbehörden") sind elektronische Kontoauszüge für Konten die Buchhaltungspflichtig sind (z.B. Firmen, Vereine, etc), vom elektronischen Kontoauszug ausgeschlossen. Die Finanzbehörden erkennen solche Auszüge im Moment nicht an. Sofern Sie dennnoch eine Umstellung wünschen, sprechen Sie diese bitte vorher mit Ihrem Steuerberater oder der zuständigen Finanzbehörde ab.
Ausblick: Die deutsche Kreditwirtschaft führt derzeit intensive Verhandlungen mit den Finanzbehörden um eine Freischaltung aller Konten für den elektronischen Kontoauszug zu ermöglichen. Über eventuelle Änderungen informieren wir Sie auf unserer Internetseite und über Ihren Kundenberater.

Welche technischen Voraussetzungen benötigt mein Computer?

Zur Anzeige der elektronischen Kontoauszüge benötigen Sie die Software "AcrobatReader" von Adobe oder ein anderes Programm das Dokumente im Format "PDF" anzeigen kann. Der AcrobatReader ist auf vielen Computern bereits vorinstalliert oder kann kostenlos aus dem Internet beim Hersteller heruntergeladen werden.

Wie kann ich die elektronischen Auszüge auf meinem Computer speichern?

Die eingestellten Kontoauszüge werden als PDF-Dokumente im Postfach hinterlegt und können bei Bedarf auf Ihrem Computer auf der Festplatte oder jedem anderen Wechseldatenträger gespeichert werden. In der Regel werden Sie beim öffnen eines PDF-Dokuments auf Ihrem Computer auch nach der Speicherung gefragt.

Kann der elektronische Kontoauszug auch über eine Finanzsoftware abgerufen werden?

Viele Kunden nutzen zur Abwicklung Ihrer Finanzgeschäfte im Internet entsprechenden Softwareprodukte (z.B.  VR-NetWorld Software, ProfiCash, Quicken, Lexware, SFirm, StarMoney, etc). Generell ist der Abruf eines elektronischen Kontoauszuges über diese Softwareprodukte möglich, sofern Sie am elektronischen Kontoauszug teilnehmen, bzw. Ihre Konten auf den elektronischen Kontoauszug umgestellt sind. Die Einstellung zum Abruf sind Softwarespezifisch. Teilweise ist ein automatisierter Abruf einstellbar. Bitte informieren Sie sich im Handbuch Ihrer Software oder beim Programmherstellter, ob die Software den Abruf unterstützt und wie die notwendigen Einstellung vorzunehmen sind.