Neue Filiale eröffnet am Limpurger Platz

Schwäbisch Hall, 19.01.2014

VR-Bank investiert 800.000 Euro in Sanierung von Geschäftsräumen und Wohnungen.

Am Montag eröffnet die VR Bank offiziell die neue Filiale am Limpurger Platz. Kunden und Neugierige sind herzlich zur Besichtigung der neuen Räume eingeladen.

Lichtdurchflutet und freundlich ist der neue Empfangsraum. Helle Holzmöbel und grüne Pflanzen sorgen für eine angenehme Atmosphäre. Durch zwei große Fenster in der hinteren Wand ist der Parkplatz zu sehen, auf dem zwei neue Plätze für die Kunden geschaffen wurden.

Direkt vor den zwei Empfangsschaltern befindet sich nun der SB-Bereich - mit eingebauten Automaten und Heizung. "Ich erinnere mich noch daran, wie wir die Filiale vor dem Umbau besichtigt haben. Da waren die Automaten noch außerhalb des Gebäudes und wenn gleichzeitig ein Kunde Geld abheben wollte und ein anderer in die Filiale hinhein wollte, mussten sie sich aneinander vorbeischlängeln", berichtet Eberhard Spies, der Vorstandsvorsitzende der VR Bank Schwäbisch Hall-Crailsheim.

Zu diesem Zeitpunkt befand sich die Filiale noch in dem Gebäude, das jetzt links des neuen Gebäudes steht. Im Herbst 2012 ergab sich die Möglichkeit, das Gebäude rechts davon zu erwerben und die VR Bank wollte soch diese nicht entgehen lassen. "In dem neuen Haus befinden sich außer unseren Büroräumen auch noch einige Wohnungen. Da der Limpurger Platz mit den Geschäften, der Post und den Banken für die Kreuzäckersiedlung und die Ortschaften dahinter ein wichtiges Zentrum ist, haben wir gerne beschlossen, das gesamte Gebäude inklusive der Wohnungen zu sanieren", erläutert Eberhard Spies.

Mit dem Umzug konnte die Fläche der Filiale verdoppelt werden. Besonders freut sich das Team von vier festen Mitarbeitern über die neuen Beratungsräume. Über der Empfangsebene mit Geldautomaten wurde nämlich eine der Wohnungen umgebaut, dort sind drei zusätzliche Räume entstanden, in denen die Berater sich vertraulich mit den Kunden unterhalten können. "Um den persönlichen Service weiter zu verbessern, bieten wir außerdem künftig erweoterte Öffnungszeiten an. Ab jetzt ist die Filiale auch dienstagnachmittags geöffnet", erklärt Regionalmarktleiter Matthias Schwarz.

Außer der Fassade des Gebäudes wurden auch das Dach, die Fenster und die Heizung erneuert, natürlich entsprechend entsprechend den neuesten energetischen Anforderungen. Ich habe 34 Jahre in einer anderen Filiale gearbeitet und bin sehr angetan von meinem neuen Arbeitsplatz. Das Ambiente ist wirklich schön" freut sich Helga Braun, eine Mitarbeiterin der Filiale.

Insgesamt hat die VR-Bank rund 800.000 Euro investiert. "Es ist eine Investition die wir gerne getätigt haben, denn als regionale Bank legen wir großen Wert auf persönlichen Kontakt zu unseren Kunden, die wir am besten mit modernen und ansprechenden Geschäftsstellen ermöglichen können", betont Eberhard Spies. Darum werden alle 35 Filialen von Crailsheim bis Gaildorf regelmäßig renoviert und gegebenenfalls erweitert. 2011 war in Schwäbisch Hall die Filiale in Hessental dran, 2009 die im Teurershof. Bei sämtlichen Baumaßnahmen werden bevorzugt Firmen aus der Region beauftragt, denn die Wertschöpfungskette soll in der Region bleiben.

Quelle: Hohenloher Tagblatt, 19. Januar 2014