Hilfe kommt direkt bei Kindern an

Schwäbisch Hall, 24.10.2014

Warmer Geldregen für die Haller Friedensbergschule: 9600 Euro stellt die Bürgerstiftung zur Verfügung, die der Freizeitbetreuung zugute kommen. Ein Jahr lang wird eine FSJ-Stelle mit dem Geld bezahlt.

Schwäbisch Hall.  

"Unsere Schüler und Kinder liegen uns am Herzen." Dieser Leitsatz, der im Eingang des Kinderhortes der Friedensbergschule im Langen Graben in Schwäbisch Hall steht, kann sowohl über die Aussagen der Spender als auch über die der Spendenempfänger gestellt werden. Die Bürgerstiftung Schwäbisch Hall, in Vertretung von Susanne Kessen und Jürgen Gießler, sowie Vorstandsmitglied der VR-Bank Schwäbisch Hall/Crailsheim, Tobias Belesnai, überreichten einen Scheck in Höhe von 9600 Euro an Sabine Reiter, die Schulleiterin der Friedensbergschule ist.

Möglich war diese Summe durch die zweckgebundene Spende der VR-Bank in Höhe von 10000 Euro an die Bürgerstiftung. Damit kann nun ein Jahr lang das freiwillige soziale Jahr (FSJ) von Michele Thümler an der Friedensbergschule finanziert werden.

Sabine Reiter erläuterte in ihrem Dank, dass "die Hilfe direkt den Kindern zugute kommt". Das Thema Inklusion sei in der Friedensbergschule voll angekommen und viele Kinder hätten einen hohen Förderbedarf.

"Durch die FSJlerin ist es möglich, dass Kleingruppen in die Grundschule Hessental oder in den Schwimmunterricht begleitet werden können, sie hilft bei der Hausaufgaben- und Freizeitbetreuung. Außerdem unterstützt sie Arbeitsgruppen", so die Schulleiterin.

Quelle: Haller Tagblatt, 24.10.2014