Flexibles Team in frischen Räumen

Oberrot, 11.07.2015

Großzügig, modern, repräsentativ: Sehr schön sind sie geworden, die komplett sanierten und neu gestalteten Räume der VR-Bank-Geschäftsstelle in Oberrot.

Oberrot. Rekordverdächtig schnell gingen die Baumaßnahmen über die Bühne. Baubeginn war am 20. April, die Räume sind bezogen, offizieller Eröffnungstag ist der 14. Juli. Eine Spanne von knapp drei Monaten also für die Komplettsanierung der Geschäftsstelle in Oberrot mit einer Grundfläche von 245 Quadratmetern. Für die Belegschaft hieß das: Ab in den Container! Improvisation also war gefragt. Doch das junge, flexible Team um Geschäftsstellenleiter Jochen Schilling hatte sich rasch mit den Umständen arrangiert und der Geschäftsbetrieb lief nahtlos weiter. Dafür darf jetzt in großzügig aufgeteilten, klimatisierten und modern ausgestatteten Büroräumen gearbeitet werden, was viele Vorteile mit sich bringt.

Der dunkelgraue Steinboden, daß in Weiß gehaltene Mobiliar sowie die farblichen Akzente samt Grünpflanzen schaffen ein harmonisches Bild und eine angenehme Atmosphäre. Im Servicebereich sind die alten, verglasten Schalter frei stehenden Terminals gewichen. Das heißt, die Kunden werden in direktem Kontakt bedient. Kurze Wartezeiten können in einem abgeschirmten und bequem eingerichteten Aufenthaltsbereich überbrückt werden.

Die Beratungszimmer lassen sich verschließenm, was Diskretion gewährleistet. Geldautomat und Kontoauszugsdrucker im SB-Bereich stehen rund um die Uhr zur Verfügung. Die gesamte Büroaustattung weist hohe Technik- und Sicherheitsstandards auf. Die Kundenschließfächer wurden ins Untergeschoss verlagert. Der Zugang zur Geschäftsstelle ist behindertengerecht und für Rollstuhlfahrer geeignet. Parkplätze befinden sich direkt vor dem Eingang.

"Die Menschen stimmen mit den Füßen ab", lautet ein Satz, den Regionalmarktleiter Thomas Frey gerne verwendet, wenn es um den Erhalt des Geschäftsstellennetzes geht. Oberrot sei ein wichtiger Standort, sagt Vorstandssprecher Eberhard Spies, und den habe man auch nie in Frage gestellt. Schon der wechselvollen Geschichte wegen, und obwohl die Bank gar nicht Eigentümer der Immobilie sei. Neben Oberrot wird parallel auch die Geschäftsstelle im Schwäbisch Haller Vorort Sulzdorf auf Vordermann gebracht.

Der allgemein rückläufigen Frequenz in den Filialen bei gleichzeitiger Zunahme des Online-Geschäfts will die VR Bank mit geeigneten Anpassungen begegnen. Offizielle Wiedereröffnug der Geschäftsstelle ist am kommenden Dienstag, 14. Juli. Und die soll zusamenn mit den Verbundpartnern an drei aufeinanderfolgenden Aktionstagen richtig groß gefeiert werden. Die Bevölkerung ist eingeladen, der Sekt ist kalt gestellt.

Quelle: Rundschau Gaildorf, 11. Juli 2015