„Sulzdorf ist von zentraler Bedeutung“ VR-Bank Schwäbisch Hall-Crailsheim baut Sulzdorfer Filiale um – Wiedereröffnung am Montag

Schwäbisch Hall, 18.07.2015

Die VR-Bank Schwäbisch Hall-Crailsheim hat ihre Geschäftsstelle in Sulzdorfumgebaut. Am Montag, 20. Juli, eröffnet die Filiale in der Dammstraße 17 offiziell.

„Das Gebäude musste Innen grundlegend überarbeitet werden und wurde in den Rohbau zurückgeführt", berichtet Eberhard Spies, Vorstandsvorsitzender der VR-Bank Schwäbisch Hall-Crailsheim. 350 000 Euro investierte das Unternehmen in die Modernisierung mit der Handwerker aus der Region seit Anfang April dieses Jahres beschäftigt waren. Zentral gesteuert wurde die Maßnahme, wie bei vorhergehenden Projekten, erneut durch die Firma Inovis, die auf den Um- und Neubau von Banken spezialisiert ist. Von 1886 bis 1992 war die heutige Geschäftsstelle der VR-Bank eine eigenständige Bank, die „Spar-und Darlehenskasse“. Die 250 Quadratmeter große Fläche wurde vollkommen umstrukturiert und den aktuellen Erfordernissen angepasst, wie Matthias Schwarz, Leiter für die Region Schwäbisch Hall, berichtet. So ist beispielsweise der SB-Bereich – wie in anderen Geschäftsstellen der VRBank – in die Filiale integriert worden und in den Pausen und nach Geschäftsschluss durch eine Glaswand getrennt. Der Geldautomat und der Kontoauszugsdrucker sind jedoch 24 Stunden zugänglich. „Die Atmosphäre ist nun angenehmer“, sagt Matthias Schwarz. Die alte Schaltertheke hat ausgedient. Stattdessen werden die Kunden nun direkt am Serviceterminal bedient. Zudem gibt es separate, helle und übersichtliche Beratungsräume, wie Matthias Schwarz hervorhebt. Die Kundenschließfächer, zuvor im hinteren Bereich der Filiale wurden in den vorderen Teil verlegt. Alle Räumlichkeiten sind nun klimatisiert. Vier Mitarbeiter kümmern sich weiterhin um die Belange der Bankkunden. In der Übergangszeit behalf man sich mit einem Container, der auf dem Parkplatz vor dem Gebäude aufgestellt war. Bereits am Mittwoch, 15. Juli, erfolgt der Umzug in das erneuerte Gebäude. Bereits am Tag darauf beginnt der Arbeitsbetrieb dort. „Sulzdorf ist für uns von zentraler Bedeutung“, betont Eberhard Spies, die stadtähnliche Struktur und die hohe Kundenfrequenz sprechen für den Standort. Weder eine Schließung noch ein Umzug standen je zur Debatte, versichert der Chef der VR-Bank Schwäbisch Hall-Crailsheim. Den langjährigen Mietvertrag wolle man auch in den nächsten Jahren fortsetzen. Die offizielle Eröffnungsfeier für geladene Gäste am Montag beginnt um 16.30 Uhr. Die Sulzdorfer Kunden werden an den ersten drei Tagen mit Sekt empfangen. Außerdem gibt es verschiedene Aktionen, unter anderem verteilt ein Bausparfuchs kleine Geschenke am Montag und am Tag darauf können die jüngsten Besucher mit einer Rennbahn spielen.

Quelle: Haller Tagblatt, 18.07.2015