40.000 Euro für den Wiederaufbau

Braunsbach, 25.11.2016

Die Hilfen für das vom Unwetter gebeutelte Braunsbach reißen nicht ab. Bei einem Termin im Braunsbacher Rathaus überreichte die VR-Bank Schwäbisch Hall-Crailsheim, vertreten durch den Vorstandsvorsitzenden Eberhard Spies und dem Regionalmarktleiter Matthias Schwarz, einen Spendenscheck über 40.000 Euro. Bürgermeister Frank Harsch nahm den Scheck dankend entgegen.

Das Geld wird für die Wiederaufbauarbeiten nach der Zerstörung durch die Flutkatastrophe vom 29. Mai eingesetzt und setzt sich aus zwei Einzelspenden in Höhe von einmal 30.000 Euro und einmal 10.000 Euro zusammen, die bereits überwiesen wurden. Direkt nach der Katastrophe hatte die Bank Soforthilfe angeboten und 30.000 überwiesen.  Des Weiteren unterstützte das Bankhaus am 7. Oktober den „Bogey`s-and-friends-Buisness-Cup“, bei diesem seit vielen Jahren Geld für gemeinnützige Zwecke gesammelt wird. Am Ende des Golf-Turniers wurden 10.000 Euro für die in Braunsbach von der Flutkatastrophe betroffenen Kindergärten und Schulen gespendet.

Noch heute ist die Gemeinde mit den Aufräumarbeiten beschäftigt. Auch die Geschäftsstelle der VR Bank Schwäbisch Hall-Crailsheim in Braunsbach war von der Flut betroffen. Die Bank befindet sich derzeit im Wiederaufbau und soll Anfang nächsten Jahres wieder eröffnet werden. Übergangsweise haben die Kunden im Rathaus mit Bargeld versorgen. Für Beratungsgespräche stehen die Mitarbeiterinnen der Braunsbacher Filiale in Untermünkheim und Schwäbisch Hall weiterhin zur Verfügung.

Da auch die Burgenlandhalle saniert werden muss, wird das Mitgliederforum Braunsbach der VR-Bank am 23. Februar in die Weinbrennerhalle nach Untermünkheim verlegt.

Quelle: Haller Tagblatt, 1.12.2016